Weiter Hochwasser in Kärnten

(28.02.2014) Die Hochwasserlage in Kärnten bleibt weiterhin angespannt. Der Wörthersee und seine Zuflüsse führen extrem viel Wasser, viele Familien kämpfen seit Wochen gegen die Wassermassen in ihren Kellern. Alleine in Klagenfurt musste die Feuerwehr seit Anfang Februar mehr als 900 Mal ausrücken. Mehr als 200 Haushalte sind betroffen. Und noch ist keine Entspannung in Sicht, sagt Robert Ratheiser von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt im Interview mit KRONEHIT:

"Das Wasser ist jetzt einmal da und wir können die Lage nicht ändern. Wir pumpen sehrwohl, aber wir pumpen vielfach einfach nur im Kreis. Es wird sicherlich noch eine Zeit dauern, bis das Wasser abgesunken ist. Denn durch die massiven Regenfälle der letzten Tagen und Wochen ist der Grundwasserspiegel extrem hoch angestiegen."

Mädchen (14) tot!

D: Nach Angriff auf Schulweg

Iran: Generalstreik

Geschäfte in Teheran zu

Frau fällt aus fahrendem Auto!

Oberwart: Schwer verletzt!

Rasern wird Auto weggenommen!

Neues Gesetz kommt.

200 Euro Energiebonus

Ab heute - in Wien!

Mehr Urlaub für Ehrenamtliche?

Forderung des Alpenvereins

Gift in Lichterketten

Test von Global 2000

8 tote Baby-Würgeschlangen

Schrecklicher Fund in Linz