Welpe einfach ertränkt

(27.01.2015) Ein schrecklicher Fall von Tierquälerei sorgt weltweit für Entsetzen! Eine Frau soll auf einem Flughafen in den USA einen Welpen auf einer Toilette ertränkt haben. Weil der erst zwei Wochen alte Dobermann noch zu jung und nicht ordnungsgemäß für den Transport vorbereitet ist, wird die 56-Jährige vom Flugpersonal abgewiesen. Sie will aber ihren Flug nicht verpassen. Anstatt den Welpen in ein Tierheim zu bringen, ertränkt sie ihn einfach.

Polizist Stanley Steele sagt gegenüber dem Sender NBC:
“Die Frau wurde beobachtet, wie sie in eine Toilette hineingegangen ist. Kurz darauf hat ein Zeuge den Welpen gefunden. Der Welpe ist tot in der Toilette gelegen.“

Die 56-Jährige ist wegen des Vorwurfs der Tierquälerei festgenommen worden.

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe

Angelobung Joe Biden

bye bye Trump

Mega-Feuer am Timmelsjoch

Zum Glück keine Verletzten

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"