Welpe einfach ertränkt

(27.01.2015) Ein schrecklicher Fall von Tierquälerei sorgt weltweit für Entsetzen! Eine Frau soll auf einem Flughafen in den USA einen Welpen auf einer Toilette ertränkt haben. Weil der erst zwei Wochen alte Dobermann noch zu jung und nicht ordnungsgemäß für den Transport vorbereitet ist, wird die 56-Jährige vom Flugpersonal abgewiesen. Sie will aber ihren Flug nicht verpassen. Anstatt den Welpen in ein Tierheim zu bringen, ertränkt sie ihn einfach.

Polizist Stanley Steele sagt gegenüber dem Sender NBC:
“Die Frau wurde beobachtet, wie sie in eine Toilette hineingegangen ist. Kurz darauf hat ein Zeuge den Welpen gefunden. Der Welpe ist tot in der Toilette gelegen.“

Die 56-Jährige ist wegen des Vorwurfs der Tierquälerei festgenommen worden.

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?