Welpen lebendig begraben

(09.10.2017) Grausamer Fund in der Steiermark: Dort hat ein Schwammerl-Sucher gestern in einem Wald nahe Fürstenfeld elf Hunde-Welpen gefunden, die lebendig begraben wurden – und das wohl nur wenige Stunden nach ihrer Geburt!

Wie geht es den Tieren?

Welpen lebendig begraben 1

Fünf Tier-Babys waren leider bereits tot, die anderen sechs wurden zum Tierarzt gebracht. Dort kämpfen sie immer noch um ihr Leben.

Die "Tierhilfe Lisa&Team" hat auf Facebook ein Foto davon gepostet. Unten liest du weiter, was Tierschützer nun fordern!

Welpen lebendig begraben 2

Tierschützer schäumen vor Wut, für sie liegt das Problem eindeutig beim neuen Tierschutzgesetz, das ja verbietet privat Tiere übers Web verkaufen zu können. Dieses Gesetz müsse dringend wieder geändert werden! In letzter Zeit häufen sich immer wieder solch grausamen Fälle!

Polit-Tragödie: Jenewein

Offenbar Suizid-Versuch!

Trump gegen LGBTQ-Rechte

Bildungsministerium abschaffen

Frau stürzt aus Hochschaubahn

57-Jährige tödlich verletzt

Hass im Netz

Eigene Staatsanwaltschaft?

15-Jährige von Zug erfasst

Notarztteam kämpft vergeblich

Angriffe auf Atomkraftwerk

Russland bestreitet Schuld

Unwetter in Tirol

Murenabgänge und Chaos

Heißester Tag des Jahres

NÖ: 38,7 Grad in Seibersdorf