Welpenschmuggel in OÖ

8 Hundebabys voller Parasiten

Dubioser Fall von Welpenschmuggel in Oberösterreich. Tierretter haben aus einer Wohnung in Ried im Innkreis acht Hundebabys befreit. Die Wohnungsbesitzerin behauptet, ein fremdes Paar hätte sie auf der Straße gefragt, ob sie für eine paar Stunden auf die Welpen aufpassen könnte. Sie hätte eingewilligt, danach aber nie wieder etwas von den beiden gehört. Nach ein paar Tagen soll sie dann selbst die Behörden alarmiert haben.

Johanna Stadler von der "Pfotenhilfe":
"Wir haben starke Zweifel an dieser Story. Aber das müssen die Behörden klären. Wir kümmern uns jedenfalls um die Hunde. Sie waren voller Würmer und Flöhe und hatten starken Durchfall. Inzwischen geht es ihnen aber schon deutlich besser. Wir suchen jetzt ein liebevolles Zuhause für sie, die Hunde werden aber noch bis Mitte Oktober bei uns bleiben."

Welpen Pfotenhilfe Ried

U-Haft für Österreicher Josef

Update zur isolierten Familie

Bub bestellt lebenden Skorpion

aus Versehen

Britische Skandal-Realityshow!

Haustiere essen: ja oder nein?

Brexit-Deal steht!

Juncker & Johnson bestätigen

Bundesliga: Videobeweis kommt

ab März 2021 in Österreich

Blinder Passagier

Mann klebt sich auf Flugzeug

Streit um Straches Facebook

HC-Anwalt fordert Zugangsdaten

iPhone 11 Pro Max: Goldgrube

So viel verdient Apple damit