Polizei rettet Hundebabys

(16.09.2014) In Oberösterreich hat die Polizei acht Hundebabys gerettet! Zumindest vorläufig. Bei einer Verkehrskontrolle auf der Westautobahn geht den Beamten ein illegaler Welpenhändler ins Netz. Der Mann aus Osteuropa hat keine Papiere für die acht kleinen Bulldoggen. Seinen Angaben zufolge wollte er die Welpen nur von Slowenien nach Italien bringen.

Simone Mayr von der Polizei:
„Der Amtstierarzt hat veranlasst, dass die Welpen dann in einer Tierklinik untergebracht werden und dort versorgt werden. Sofern der Lenker die erforderlichen Dokumente vorweisen kann und auch die Strafe bezahlen kann, wird er mit den acht Hundewelpen die Reise nach Italien fortsetzen können.“

Aufräumen nach Mega-Hagel

Millionenschaden in NÖ & OÖ

Tornado in Tschechien

bis zu 1.000 Verletzte

Jan Delay singt "Eule"

Mit Stars der "Sesamstraße"

Hasselhoff und Big Brother

David singt den Titelsong

Kein Flug trotz 2. Impfung

Bayern lassen Tiroler nicht weg

Was geht gegen Italien?

Positive Energie für unsere Elf

Star zeigt UEFA den Hintern!

Für Toleranz und Vielfalt

Terror Elefant

16 Menschen getötet