Wels: Polizisten retten Mädchen

(04.03.2016) Ein Wunder in Wels: Polizisten beobachten, wie ein Auto viel zu schnell und laut hupend auf eine rote Ampel zurast. Sie nehmen die Verfolgung auf. Da springt der Fahrer aus dem Wagen. In seinen Armen: ein einjähriges Mädchen, das schon völlig blau angelaufen war und nicht mehr geatmet hat.

Die Polizisten leisten Erste Hilfe. Dann packen sie das Kleinkind ins Polizeiauto und düsen Richtung Krankenhaus. Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone: “Kurz vor Eintreffen im Spital passierte das Wunder. Das Mädchen hat gehustet und ist wieder zu sich gekommen. Es wurde den Ärzten übergeben. Einige Stunden später war die Kleine wieder wohlauf.“

Das Mädchen hatte wohl Atemwegsprobleme. Nun ist wieder alles gut. Check die ganze Story heute in der Oberösterreich-Krone und auf krone.at

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen