Weltmeister ohne Gedächtnis!

(16.07.2014) Weiter Jubel um den neuen Weltmeister! Ein Spieler der Deutschen hat allerdings Gedächtnislücken. Nicht weil er nach dem Finalsieg zu viel gefeiert hat, sondern weil er im Spiel eine Verletzung erlitten hat. Verteidiger Christoph Kramer hat bei einem zu harten Bodycheck nach einer Viertelstunde eine Gehirnerschütterung erlitten. Und kann sich deshalb überhaupt nicht mehr an die erste Spielhälfte erinnern.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
„ Wenn man das im Fernsehen gesehen hat - das war ja wirklich ein heftiger Schlag. Mich hat gewundert, dass er überhaupt versucht hat, weiterzuspielen. Gottseidank gibt es aber keine anderen Schäden, das Langzeitgedächtnis wurde nicht beeinträchtigt. Es ist beschränkt auf den Zeitpunkt, an den man sich nicht erinnern kann. Das bedeutet: Den Zeitpunkt, wo er diese Gehirnerschütterung erlitten hat.“

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los