Weltrekord: 102 Meter im Tieftauchen!

(22.07.2016) Tauchfans im Netz können den neuen Weltrekord nicht fassen. Der 36-jährige William Trubdridge ist am Dean’s Blue Hole auf den Bahamas ja 102 Meter in die Tiefe getaucht! Das ohne Flossen und ohne Atemgerät! Das bedeutet: Über vier Minuten Luft anhalten. Wie das geht, das fragen sich jetzt alle User. Für das Tieftauchen oder APNOE-Tauchen, braucht man auf jeden Fall jahrelange Übung. Hut ab vor dem neuen Weltrekord, sagt aber auch der österreichische Tieftauch-Profi Christian Redl:

"Das erfordert extrem viel Training. Einige Monate muss er für den Rekord hintrainiert haben. Diese Disziplin ist die sportlichste, weil man keine Gewichte oder Flossen verwenden darf. Das ist einer der beeindruckensten Weltrekorde die im Freitauchen aufgestellt worden sind. Ich habe es 95 Meter nach unten geschafft. Dazu aber Gewicht verwendet um nach unten zu kommen und bin mit Flossen nach oben geschwommen."

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte