Weltweite Fahndung nach Österreicher

(07.12.2015) Steckt hinter einem eiskalten Mord im deutschen Leipzig ein Österreicher? Eine heiße Spur führt derzeit zu einem 50-Jährigen aus Oberösterreich. Er soll einen Besitzer eines Reiterhofs mit drei Kugeln erschossen haben – der 52-Jährige ist nur kurz später verblutet. Was den Täter dazu getrieben haben könnte ist derzeit noch komplett unklar.

Noch mysteriöser ist, dass er die Polizei selbst auf seine Fährte gebracht hat. Die Leipziger Staatsanwältin Jana Friedrich:
"Am selben Nachmittag hat der Tatverdächtige einen Briefumschlag abgegeben. Darin waren Dokumente, die ihn als Täter identifiziert haben. Man kann davon ausgehen, dass er damit bewusst die Spur auf sich lenken wollte."

Derzeit wird international nach ihm gefahndet. Die Polizei warnt: Der Täter ist wahrscheinlich bewaffnet.

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?