Weltweite Fahndung nach Österreicher

(07.12.2015) Steckt hinter einem eiskalten Mord im deutschen Leipzig ein Österreicher? Eine heiße Spur führt derzeit zu einem 50-Jährigen aus Oberösterreich. Er soll einen Besitzer eines Reiterhofs mit drei Kugeln erschossen haben – der 52-Jährige ist nur kurz später verblutet. Was den Täter dazu getrieben haben könnte ist derzeit noch komplett unklar.

Noch mysteriöser ist, dass er die Polizei selbst auf seine Fährte gebracht hat. Die Leipziger Staatsanwältin Jana Friedrich:
"Am selben Nachmittag hat der Tatverdächtige einen Briefumschlag abgegeben. Darin waren Dokumente, die ihn als Täter identifiziert haben. Man kann davon ausgehen, dass er damit bewusst die Spur auf sich lenken wollte."

Derzeit wird international nach ihm gefahndet. Die Polizei warnt: Der Täter ist wahrscheinlich bewaffnet.

Krankenschwester tötet Babys?

Mutmaßlich: 5 Buben 2 Mädchen

Plagiat von Minister Karner?

Vorwurf von "Plagiatsjäger" Weber

Tanzeinlage von VdB

Ein bisschen Spaß muss sein

Friedensplan von Tesla-Gründer

Elon Musk lies Follower abstimmen

Gasspeicher zu 80% voll

Ziel früher erreicht

Pensionserhöhung bis zu 10,2 %

Minister Rauch: "Im Jahr 2023"

Bahnunfälle in Wien

Betrunkene übersehen Züge

Tempo 100 auf Autobahnen?

Umfrage: Österreicher dagegen