Weniger Polizei - kein Problem

(05.12.2013) Weniger Polizeidienststellen bedeuten nicht weniger Sicherheit. Das sagen Experten über die mögliche Polizeireform. SPÖ und ÖVP sollen ja planen, rund 100 Dienststellen in Österreich zu schließen. Die FPÖ hat große Sicherheitsbedenken, da sich dadurch die Anfahrtszeiten zu Einsatzorten verlängern würden. Nicht unbedingt, so Sicherheitsexperte und Ex-Cobra-Chef Wolfgang Bachler. Weniger Dienststellen bedeuten nämlich mehr Polizeistreifen:

„Polizeiarbeit lebt davon, dass die Beamten in der Fläche unterwegs sind. Sie sollen nicht auf der Dienststelle sitzen. Wenn durch diese Reform garantiert wird, dass die Beamten noch stärker unterwegs sind, wäre das sogar eine Sicherheits-Verbesserung.“

Baby-News bei den Baldwins

Kind Nummer sieben ist da

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste

"Kein Atomwaffen-Einsatz"

Ex-General glaubt nicht daran