Weniger Steuern für Geimpfte?

Forderung von Ärztekammer

(08.10.2021) Weil die Impfrate in Österreich weiter stagniert, hat der Präsident der Österreichischen Ärztekammer Thomas Szekeres jetzt vorgeschlagen, dass Geimpfte weniger Steuern zahlen sollen!

"Jeder, der sich impfen lässt, leistet einen wichtigen Beitrag dafür, dass wir zurück zur Normalität kommen und wir uns weitere Lockdowns ersparen, die uns und unserem Land teuer zu stehen kommen“ so Szerekes.

Wie genau diese steuerlichen Erleichterungen aussehen sollen, sagt Szekeres nicht. Das müsse die Politik entscheiden, er sei sich aber sicher, dass eine solche Regelung einen deutlichen Effekt zeigen würde.

"Wenn es uns gelingt, mit einer hohen Durchimpfungsrate nach den Beispielen Dänemarks oder Norwegens die Schutzmaßnahmen weitgehend aufheben zu können, dann würde sich die Investition auf jeden Fall lohnen"

Auch aktuelle Studien zeigen, dass weitere Anreize auf die Bevölkerung motivierend wirken.

(FJ)

Prügel mit Klobürste!

Pärchenstreit eskaliert!

Frau zwei mal gewürgt

vom eigenen Mann

Mehr Ausreisetests in NÖ und OÖ!

Lilienfeld und Amstetten

Wetten dass..?: Gäste bekannt

Erste Informationen

Jeder 6. überzieht Konto!

Alarmierend

Gast bedrohte Wirt

Mit CO2-Pistole

Mann fährt in Menschenmenge

nur Geldstrafe

Elektriker kastriert Männer

Bizarrer Fall