Wer freundlich ist, bekommt mehr Eis!

(17.08.2017) Freundlich sein zahlt sich aus - den Beweis liefert jetzt eine Studie der Unis Innsbruck und Graz. Die Forscher haben Test-Personen über mehrere Tage hinweg hunderte Eisbecher und Dönerwraps kaufen lassen. Dabei wurde untersucht, wie sich Komplimente und Trinkgeld auf die ausgegebene Menge auswirken. Klares Ergebnis: Wer nett zum Personal ist, bekommt rund zehn Prozent mehr Eis.

Gibt man während der Bestellung Trinkgeld, sind es sogar durchschnittlich 17 Prozent. Forscher Stefan Palan von der Uni Graz:
“Beim Döner Kebap war der Effekt am ersten Tag nicht so stark. Allerdings sind wir dort fünf Tage hintereinander hingegangen und haben immer wieder Komplimente gemacht. Am Ende sind wir auf bis zu sieben Prozent hinauf gekommen. Das zeigt: Wenn man mit dem Verkäufer eine Beziehung aufbaut, wird der Effekt nochmals verstärkt.“

Mit der Studie wurde abermals bestätigt, dass sich Lob und Anerkennung merkbar auf das Verhalten des Menschen auswirken, so Palan:
“Das kennt man schon seit längerer Zeit aus der Evolutionsforschung, dass Freundlichkeit, Zusammenarbeit und Kooperationsbereitschaft positive Auswirkungen haben. Genau das zeigen wir hier auch in der ersten Studie dieser Art in einem Verkaufsumfeld.“

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Wien: Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren

73-Jähriger ersticht Ehefrau

Mordalarm in Oberösterreich

FFP2-Masken-Pflicht

Weitere Verschärfungen

Lockdown bis 7. Februar?

Verlängerung so gut wie fix

Feller gewinnt in Flachau

Märchenhaft!

Männer auf Gleise gestoßen

Wilder Vorfall in Wien-Mitte

Anti-Corona-Demos in Wien

Bis zu 30.000 Teilnehmer