Wer viel zockt, hat weniger Sex!

(26.06.2017) Wer viel Computer spielt, hat weniger Lust auf Sex! Das zeigt jetzt eine neue Studie aus Italien. Demnach haben Gamer, die viel Zeit mit Video-Spielen verbringen, ein deutlich geringeres Interesse an Sex als Menschen, die nicht zocken. Schuld daran soll zum einen der Stress sein, der durch das Spielen ausgelöst wird. Ein Körper, der gestresst ist, hat einfach keine Lust auf Sex.

Mehr Infos gibt's weiter unten!

Zum anderen werden beim Gamen Glückshormone ausgeschüttet, die das Gehirn überfluten, sagt Sexualtherapeutin Gabriele Maurer:
"Wenn ich sehr viel spiele, dann bin ich überschüttet mit diesen Glückshormonen. Deshalb habe ich auch kein Verlangen, mir die Glückshormone auf andere Art und Weise zu holen. Menschen haben dann auf partnerschaftliche und sozial-emotionale Interaktionen einfach keine Lust."

Frau klaut Rettungsauto

Flucht endet im Wasser

Eriksen Herzstillstand: Warum?

Lob für Rettungskette

7-Jährige in OÖ missbraucht?

16-Jähriger festgenommen

Historischer EM-Sieg

Österreich feiert 3:1

Schüsse bei Rom

Drei Menschen tot

Auftakt für Österreich!

Das ist die Startaufstellung

Baby geschüttelt: tot

Kind im Spital gestorben!

Großeinsatz im Wiener Prater

der Feuerwehr