Rollstuhlfahrer verteidigt Parkplatz!

(11.05.2015) Schnappt Menschen mit besonderen Bedürfnissen die Parkplätze nicht weg! Eine tolle Werbekampagne der russischen Non-Profit-Organisation "Dislife" macht in Shopping-Centern in Moskau auf die Parkplatznot für Menschen mit Behinderung aufmerksam. Immer wieder werden diese von anderen, gehfaulen oder ignoranten Autofahrern missbraucht.

Über 30 Prozent der Russen ignorieren Behindertenparkplätze

Die Kampagne ist ganz einfach: Sobald ein Lenker ohne Berechtigungsschild an der Windschutzscheibe die Behindertenparkplätze befahren möchte, taucht plötzlich ein Hologramm eines Mannes im Rollstuhl auf. Die optische Täuschung spricht sogar – Worte, die man nicht einfach ignorieren kann.

So wird den Rüpeln eindrücklich klar gemacht, dass hinter den Zeichen Menschen stecken:
"Stopp! Was machst du da? Ich bin nicht bloß ein Zeichen am Boden. Tu nicht so, als würd ich nicht existieren. Was bist du so überrascht? Das ist ein Parkplatz für Behinderte. Bitte such dir einen anderen. Ich muss mit unzähligen Challenges im Leben umgehen – du nur mit einer: Respektiere meine Rechte."

Teil diese tolle Aktion auf deiner Facebook-Seite!

Mehr

Schmuggel! Vögel in Plastikflaschen gestopft

Beyonce fast nackt bei Met Gala

Geh niemals mit Mikro aufs Klo

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst