Werben im All: Coole Idee aus Wien

(24.03.2014) Mit einer coolen Geschäftsidee sorgt ein junger Wiener für Aufsehen. Alessandro Dimas schickt Produkte, Logos oder auch Maskottchen mit einem Stratosphären-Ballon ins Weltall. In einer Höhe von rund 30.000 Metern werden diese fotografiert und gefilmt, mit den Aufnahmen können Firmen dann werben. Das ist aber nicht alles.

Dimas im KRONEHIT-Interview:
"Man könnte ja auch einen Heiratsantrag im All machen. Ich glaube, das hat es bis jetzt noch nie gegeben. Man kann zum Beispiel einen Zettel hinaufschicken, mit der Frage: Willst du mich heiraten? Und dazu den Namen."

Ab 4.000 Euro ist man dabei, so Dimas.

Hier gibt's mehr zur Weltraumwerbung.

Corona macht Männer unfruchtbar

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen