Werben im All: Coole Idee aus Wien

(24.03.2014) Mit einer coolen Geschäftsidee sorgt ein junger Wiener für Aufsehen. Alessandro Dimas schickt Produkte, Logos oder auch Maskottchen mit einem Stratosphären-Ballon ins Weltall. In einer Höhe von rund 30.000 Metern werden diese fotografiert und gefilmt, mit den Aufnahmen können Firmen dann werben. Das ist aber nicht alles.

Dimas im KRONEHIT-Interview:
"Man könnte ja auch einen Heiratsantrag im All machen. Ich glaube, das hat es bis jetzt noch nie gegeben. Man kann zum Beispiel einen Zettel hinaufschicken, mit der Frage: Willst du mich heiraten? Und dazu den Namen."

Ab 4.000 Euro ist man dabei, so Dimas.

Hier gibt's mehr zur Weltraumwerbung.

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg