Werden Android-Smartphones teurer?

(20.07.2018) Werden Android-Smartphones jetzt teurer? Die 4,3 Milliarden-Euro-Strafe für Google macht viele User nervös. Bisher sind ja auf allen Android-Handys elf Google-Apps automatisch vorinstalliert gewesen. Dafür war Android für Samsung, LG und Co. bisher kostenlos, betont der Google-Chef selbst. Da die EU den App-Zwang allerdings jetzt beendet, könnte Google als Entschädigung von den Handy-Herstellern Geld für das Betriebssystem verlangen. Und das könnte die Handys teurer machen.

Keine Panik, sagt IT-Experte Joe Pichlmayr:
"Google wird nicht riskieren, die User zu verärgern. Am meisten verdient Google ja mit den Daten der Nutzer. Da macht es keinen Sinn, die Geräte teurer zu machen. 4,3 Milliarden Euro klingen natürlich enorm, sind für Google aber locker zu verkraften."

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe

Angelobung Joe Biden

bye bye Trump

Mega-Feuer am Timmelsjoch

Zum Glück keine Verletzten