Wespenattacke auf Wanderer

Weil er in Wald pinkelte…

(30.07.2019) In der deutschen Stadt Solingen in Nordrhein-Westfalen spaziert ein 37-Jähriger gerade durch den Wald als er eine kurze Pinkelpause einlegen muss. Mit verheerenden Folgen!

Der Wanderer verließ für sein kleines Geschäft den Weg, übersah dabei allerdings ein Wespennest, was er kurze Zeit später echt bereute. Die Tiere haben sich sofort bedroht gefühlt und sind daraufhin gesammelt auf den 37-Jährigen zugeflogen. Von den Wespen verfolgt, versuchte er zu flüchten, stürzte allerdings über eine Baumwurzel und verletzte sich das Bein.

Der Unfall wurde daraufhin der Polizei gemeldet, die den verletzten und zerstochenen Mann am Boden liegend fand. Danach wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht.

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt