West-Nil-Fieber wird heimisch

Gelse Muecke

Jetzt könnte sich in Österreich schon bald eine neue Krankheit festsetzen, gegen die es keine Impfung und kein Medikament gibt: Das West-Nil-Fieber! Diese Virusinfektion macht sich derzeit in Europa breit, allein in Österreich gibt es heuer bereits 24 Fälle. Die Dunkelziffer dürfte aber weit höher sein.

Denn zum Glück verläuft das West-Nil-Fieber meistens harmlos, eventuell mit leichten Grippe-Symptomen. Doch europaweit sind heuer auch schon 115 Menschen daran gestorben.

Die Zugvögel bringen das Virus zu uns, die Gelsen übertragen es dann weiter. Tropenmediziner Heinrich Stemberger:
"Pro Mensch braucht es 5.000 Gelsen, damit Infektionen sich ausbreiten. Dieses Verhältnis haben wir derzeit zum Glück nicht. Wenn sich das aber ändert, dann wird das West-Nil-Fieber bestimmt auch in Österreich heimisch."

Hotte Pics an U7-Team gesendet

Frau verwechselt Whatsapp-Chat

Ronaldo bricht in Tränen aus

bei TV-Interview

Hund wartet 4 Jahre lang!

auf seine verlorene Familie

Statt 4 Tage 14.000 Kilometer

Mann veruntreut Leihauto

Flugverspätung wegen Bienen

"Summ, summ, summ"

Gabalier: Beziehungs-Aus!

Emotionale Reaktionen im Netz

Wiener von Auto überrollt

Er ist auf der Straße gelegen

Sohn sticht Mutter nieder

Bluttat in Vorarlberg