Wer bietet mehr?

Die Bezirkshauptmannschaft will die Huskys offenbar den bestbietenden Züchtern verkaufen. So sollen auch die Kosten, die durch die Rettung und Pflege der Hunde entstanden sind, gedeckt werden.

Die steirische Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck sagt:
“Auch wenn das rein rechtlich erlaubt ist, sollte das nicht der Weg sein. Ich wünsche mir ein liebevolles Zuhause für die Tiere, die ja in der Vergangenheit sehr viel mitgemacht haben. Sie sollten ihr Leben jetzt bei tierlieben Menschen genießen dürfen.“

Hund Pfote

site by wunderweiss, v1.50