Wetter: Österreicher flüchten

(04.08.2014) Ansturm auf die Reisebüros! Die Österreicher haben das katastrophale Sommerwetter satt und wollen Richtung Süden. Die Nachfrage nach Last-Minute-Angeboten ist derzeit groß wie nie. Ägypten und Tunesien sind allerdings so gut wie ausgebucht. Restplätze findet man am ehesten noch für Griechenland und die Türkei. Das Problem: In den Flugzeugen ist zwar noch Platz, in den Hotels aber nicht. Das hält die sonnensüchtigen Österreicher aber nicht von der Reise ab.

Josef Peterleithner vom heimischen Reisebüroverband:
“Viele buchen derzeit nur den Last-Minute-Flug und suchen sich dann auf Kreta oder Rhodos selbst eine Unterkunft. Egal ob Hotel, Appartement oder ein Privatzimmer. Natürlich kann man aber auch aufs Fliegen verzichten und mit dem Auto nach Italien oder Kroatien reisen. Auch dort wird man fündig.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden