Wetter: Österreicher flüchten

(04.08.2014) Ansturm auf die Reisebüros! Die Österreicher haben das katastrophale Sommerwetter satt und wollen Richtung Süden. Die Nachfrage nach Last-Minute-Angeboten ist derzeit groß wie nie. Ägypten und Tunesien sind allerdings so gut wie ausgebucht. Restplätze findet man am ehesten noch für Griechenland und die Türkei. Das Problem: In den Flugzeugen ist zwar noch Platz, in den Hotels aber nicht. Das hält die sonnensüchtigen Österreicher aber nicht von der Reise ab.

Josef Peterleithner vom heimischen Reisebüroverband:
“Viele buchen derzeit nur den Last-Minute-Flug und suchen sich dann auf Kreta oder Rhodos selbst eine Unterkunft. Egal ob Hotel, Appartement oder ein Privatzimmer. Natürlich kann man aber auch aufs Fliegen verzichten und mit dem Auto nach Italien oder Kroatien reisen. Auch dort wird man fündig.“

Anschober warnt vor Halloween

Appell vor Herbstferien

Wien: Unfall in Chemiestunde

5 Personen schwer verletzt

Testpflicht für Grenzpendler

in Bayern

TV-Duell: Biden vs.Trump

Letztes vor US-Wahl

Shawn Mendes auf Netflix

neue Musik-Doku

Europa: Infektionen verdoppelt

innerhalb von 10 Tagen

Neue Covid-Maßnahmen

doch erst ab Sonntag!

Maßnahmen ab Sonntag: "Schwach"

Mega-Kritik an Regierung