Wettskandal: Taboga ist Täter!

(14.11.2013) Überraschende Wende im Fußball-Manipulationsskandal rund um Dominique Taboga. Wie sein Verein SV Grödig am Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt gibt, soll der Verteidiger versucht haben, vier Mannschaftskollegen zur Spielmanipulation anzustiften. Die Vorfälle haben sich in der vergangenen Saison ereignet, die Spieler haben das Angebot abgelehnt. Grödig Sportchef Christian Haas:

"Es wäre besser gewesen, die betroffenen Spieler wären gleich zum Verein oder zum Trainer gekommen. Aber die Spieler haben mir versichert, sie haben die Sache nicht ernst genommen und sie haben damit nichts zu tun. Und auch Dominique Taboga hat gesagt, da ist nichts dran!" Der Bundesligaverein SV Grödig hat den Vertrag mit Dominique Taboga mit sofortiger Wirkung aufgelöst.

Muss in Österreich härter gegen die Wettmafia vorgegangen werden? Sag uns deine Meinung in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook!

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Saporischschja: Angespannten Lage

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft