What?! Baby-Rücken eingerenkt

(27.04.2016) Dieser Clip sorgt im Netz für Aufregung. Der australische Chiropraktiker Ian Rossborough renkt die Wirbelsäule seiner erst vier Tage alten Tochter ein.

Das Knacken geht den Usern durch und durch. Auch Ärzte sind entsetzt: Das sei unverantwortlich. Aber: Ian wehrt sich jetzt. Seine Tochter hätte eine Bindehautentzündung gehabt, er habe den gereizten Nerv im Rücken lokalisiert und ganz einfach behandelt. Schäden soll das Baby keine davon getragen haben.

Viele Eltern würden ihre Babys zu ihm bringen, sagt Ian:
“Wir behandeln die Babys, weil viele Eltern nicht mehr weiter wissen. Sie waren schon in Krankenhäusern und bei Ärzten, aber niemand kann helfen. Die Eltern sind oft verzweifelt. Wir checken dann einfach die Wirbelsäule, so als würden wir eben die Ohren oder die Augen durchchecken. Wir stellen einfach sicher, dass alles bei dem Baby perfekt funktioniert.“

Candy Crush 2.0?

Kurz bei Biden-Rede gelangweilt

Kein Führerschein - fährt trotzdem

Schon zahlreiche Anzeigen

Aufreger Tier-Sendung im TV!

Aufschrei im Netz ist groß

Corona: Schluss mit Hass!

Schock nach Maskenstreit-Mord

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen