WhatsApp gibt Handynummern weiter

(26.08.2016) Versprechen gebrochen! Bei der Übernahme durch Facebook vor zwei Jahren hat WhatsApp seinen Usern versprochen, keine Daten an den neuen Mutterkonzern weiterzugeben. Jetzt hat WhatsApp allerdings angekündigt, dass man künftig die Handynummern der User an Facebook übermittelt. Und das ist fatal: Denn dadurch wirst du noch mehr personalisierte Werbung bekommen.

Datenschützer Georg Markus Kainz ist sauer:
“So weiß Facebook ganz genau, wer mit wem über WhatsApp kommuniziert. Facebook sammelt schon jetzt so viele Informationen über uns. Die Handynummer ist die Krönung, dadurch ist der User völlig gläsern.“

Die Weitergabe deiner Handynummer kannst du nicht verhindern. Aber zumindest, dass die Daten für Werbezwecke verwendet werden – und zwar so:

• Demnächst wirst du von WhatsApp aufgefordert, die neuen Nutzungsbedingungen zu akzeptieren.

• Bitte nicht “Zustimmen“, klicke direkt darunter auf “Lies mehr“.

• Jetzt öffnet sich ein Kästchen, in dem du die Nutzung der Daten, um “Werbung und Produkte auf Facebook zu verbessern“ untersagen kannst.

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste

"Kein Atomwaffen-Einsatz"

Ex-General glaubt nicht daran

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür