WhatsApp schneidet Telefonate mit

(29.04.2015)

Neuer Aufreger rund um WhatsApp: Die Android-Version 2.12.45 schneidet ungefragt Gespräche mit, die über die kürzlich eingeführte Telefonfunktion getätigt werden. Die Gespräche werden automatisch in einem Ordner auf dem Handy gespeichert. Ein Blogger hat das entdeckt und veröffentlicht. In der neueren Version 2.12.62 existiert zwar der Ordner noch, Gespräche werden dort aber keine mehr gesichert.

WhatsApp-Experte Thomas Prenner von futurezone.at:
"WhatsApp hat mittlerweile angegeben, dass diese Panne bei einer Version passiert ist, die eigentlich nur für interne Zwecke bestimmt war, also eine Testversion. Diese hat leider den Weg ins Internet gefunden, wo sie auch normale Nutzer installiert haben."

Experten raten Usern, auf die aktuellste Version zu aktualisieren. In Österreich ist das Aufzeichnen ohne Zustimmung des Gegenübers zwar grundsätzlich erlaubt. Die Aufnahmen dürfen aber an keinen Dritten weitergegeben werden.

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

FFP2-Masken: Mehrmals tragen?

Tragedauer entscheidend

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe