WhatsApp sperrt Klon-App-User

Hände weg von gepimpten Apps

Hände weg von gepimpten WhatsApp-Versionen! WhatsApp sperrt jetzt User, die Klon-Apps des beliebten Messaging-Diensts verwenden. Zum Beispiel “GB WhatsApp“ oder “WhatsApp Plus“. Mit diesen modifizierten WhatsApp-Nachbauten können Nutzer beispielsweise Nachrichten lesen, ohne dass sie beim Absender markiert werden. WhatsApp sperrt solche User zunächst temporär, Wiederholungstäter aber auch dauerhaft.

IT-Security-Experte Joe Pichlmayr empfiehlt ganz generell "Hände weg von gepimpten Apps":
"Weil natürlich auch das Viren-Risiko bei solchen inoffiziellen Apps sehr hoch ist. Meistens bringen diese Versionen auch dem User relativ wenig. Das eine oder andere blinkende Bildchen mehr, das ist das Risiko einfach nicht wert."

Ständer? Insta löscht Foto

Jason Derulo sauer!

NÖ: 52-Jähriger tot

Von Zug erfasst

Wien hat jetzt Beschwerdeklo

Hier kannst du Dampf ablassen

"38 Gigabyte CO2-Ausstoß"

Stenzel blamiert sich im TV

"Aus Spaß" Terrordrohungen

Wien: 2 Teenager ausgeforscht

Pille nur einmal im Monat?

Neue Verhütungsmethode

6-stündiger Herzstillstand

Frau überlebt wie durch Wunder

Mädchen ertrinkt in Hotel-Pool

Bauleiter jetzt verurteilt