WhatsApp sperrt Klon-App-User

Hände weg von gepimpten Apps

(13.03.2019) Hände weg von gepimpten WhatsApp-Versionen! WhatsApp sperrt jetzt User, die Klon-Apps des beliebten Messaging-Diensts verwenden. Zum Beispiel “GB WhatsApp“ oder “WhatsApp Plus“. Mit diesen modifizierten WhatsApp-Nachbauten können Nutzer beispielsweise Nachrichten lesen, ohne dass sie beim Absender markiert werden. WhatsApp sperrt solche User zunächst temporär, Wiederholungstäter aber auch dauerhaft.

IT-Security-Experte Joe Pichlmayr empfiehlt ganz generell "Hände weg von gepimpten Apps":
"Weil natürlich auch das Viren-Risiko bei solchen inoffiziellen Apps sehr hoch ist. Meistens bringen diese Versionen auch dem User relativ wenig. Das eine oder andere blinkende Bildchen mehr, das ist das Risiko einfach nicht wert."

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt