WhatsApp: Lücke aufgedeckt

Via WhatsApp kannst du total leicht ausspioniert werden. Das zeigt eine Studie der deutschen Uni Ulm. Viele User stellen den Hinweis, wann sie „zuletzt online“ waren, zwar ab, der aktuelle Online-Status bleibt aber immer aktiv. Die Informatiker haben mit diesen Daten ganze Tagesabläufe von Testpersonen rekonstruieren können, etwa Aufsteh-, Arbeits- und Schlafenszeiten. Selbst Ereignisse abseits des normalen Alltags sind dank WhatsApp herauszufinden.

Studienleiter Bastian Könings von der Uni Ulm:
“Uns ist zum Beispiel aufgefallen, dass mehrere befreundete Personen einmal bis spät in die Nacht WhatsApp genutzt haben. Wir haben daher vermutet, dass an diesem Datum eine Party stattgefunden hat. Und damit hatten wir auch recht. Schuld daran ist, dass man den generellen Online-Status bei WhatsApp nicht deaktivieren kann.“

site by wunderweiss, v1.50