WhatsApp-User riskieren Klage

(28.06.2017) Wir WhatsApp-User riskieren eine saftige Klage – und zwar alle! Das hat jetzt ein Gericht in Deutschland klargestellt. Wer den beliebten Messenger auf seinem Smartphone installiert hat, übermittelt automatisch auch all seine Kontakte an WhatsApp. Und dort werden die Daten natürlich am Server gespeichert. Dafür bräuchte es aber im Grunde die schriftliche Zustimmung jedes einzelnen, der in deinem Adressbuch gespeichert ist. Da du das bis jetzt sicher nicht gemacht hast, könnte dich auch jeder deiner Kontakte klagen.

Datenschützer Georg Markus Kainz:
“Gute Freunde werden das wohl kaum tun. Aber man sollte schon mal sein Adressbuch kontrollieren. Vielleicht habe ich ja Leute gespeichert, von denen ich weiß, dass sie ihre Daten schützen wollen. Diese Menschen sollte ich schon fragen, ansonsten sollte ich sie aus meine Adressbuch löschen.“

Mehr als 4.200 Neuinfektionen

in den letzten 24h

Mann mordet mit Kobra

Für 5 Millionen Dollar

Riesiger Waldbrand in NÖ

115 Hektar in Flammen

OÖ verschärft Cov-Maßnahmen

FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet

Mann wollte Freundin in OÖ töten

warf sich vor Feuerwehrauto

Die Verordnung ist da!

3G am Arbeitsplatz

Partygäste mit Spritze attackiert

In Großbritannien

Exorzismus-Kurs an Uni!

An katholischer Universität