Wickelerlaubnis für Eltern?

Babys sollen gefragt werden

(27.04.2021) Eltern sollen Kinder vor dem Wickeln um Erlaubnis fragen – das fordert jetzt eine Pädagogin und Sexualtherapeutin aus den USA. Laut ihr sollen Kinder von Geburt an die Selbstbestimmung ihres Körpers lernen. Niemand soll ungefragt in den Intimbereich fassen. Daher sollten auch Mama und Papa den Nachwuchs vor dem Wickeln fragen, ob das Windelwechseln in Ordnung sei. Bei Babys und Säuglingen, die natürlich noch nicht antworten können, soll man Augenkontakt halten und die Reaktion des Kindes interpretieren.

Kollegen aus Österreich halten von der Idee nichts. Kinderpsychologe Roland Bugram:
"Also eine Wickelerlaubnis ist wirklich völliger Schwachsinn. Natürlich ist der Augenkontakt mit dem Kind von Geburt an enorm entscheidend. Aber doch nicht um die Selbstbestimmung des Kindes zu interpretieren. Ein Baby kann die Zusammenhänge dieses Themas noch nicht erfassen und schon gar keine komplexen Beurteilungen durchführen."

(mc)

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus

Brände auf Sardinien

Italien bittet um Hilfe