Romeo und Julia geschnappt

(21.11.2014) Eine Story, die an Romeo und Julia erinnert, liest du in der heutigen Oberösterreich Krone. Zwei 15-Jährige aus Bayern laufen von zu Hause weg, weil ihre Eltern gegen die Beziehung sind. Hintergrund: Die eine Familie ist aus Albanien, die andere aus Mazedonien. Spontan beschließen die verliebten Teenies, in Österreich unterzutauchen. Erst nach dreieinhalb Tagen findet die Polizei die beiden Autostopper im Bezirk Braunau.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
"Sie waren völlig planlos, ziellos und mittellos. Sie haben zu Fuß und als Autostopper insgesamt 115 Kilometer zurückgelegt. Die Polizei hat natürlich versucht die beiden anzupeilen, sie haben aber schlauerweise ihre Handys ausgeschaltet. Die Mutter des Mädchen war sehr engagiert bei der Suche, sie hat sogar eine eigene Facebook-Seite eingerichtet. Jedenfalls werden sich die Eltern jetzt wohl noch einmal überlegen, ob sie wirklich gegen die Beziehung sind."

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Politikerin bricht Interview ab

Reporterfrage empört sie

Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

Truck brennt im Tunnel

Dramatische Szenen

Mehrheit für Massentests

Kanzler Kurz lobt Länder

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern