Romeo und Julia geschnappt

(21.11.2014) Eine Story, die an Romeo und Julia erinnert, liest du in der heutigen Oberösterreich Krone. Zwei 15-Jährige aus Bayern laufen von zu Hause weg, weil ihre Eltern gegen die Beziehung sind. Hintergrund: Die eine Familie ist aus Albanien, die andere aus Mazedonien. Spontan beschließen die verliebten Teenies, in Österreich unterzutauchen. Erst nach dreieinhalb Tagen findet die Polizei die beiden Autostopper im Bezirk Braunau.

Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
"Sie waren völlig planlos, ziellos und mittellos. Sie haben zu Fuß und als Autostopper insgesamt 115 Kilometer zurückgelegt. Die Polizei hat natürlich versucht die beiden anzupeilen, sie haben aber schlauerweise ihre Handys ausgeschaltet. Die Mutter des Mädchen war sehr engagiert bei der Suche, sie hat sogar eine eigene Facebook-Seite eingerichtet. Jedenfalls werden sich die Eltern jetzt wohl noch einmal überlegen, ob sie wirklich gegen die Beziehung sind."

Die ganze Story liest du in der heutigen Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!