Wie sicher sind unsere Brücken?

(17.08.2018) Könnte so ein dramatischer Vorfall wie in Genua auch bei uns passieren? Nachdem 42 Menschen bei dem Brückeneinsturz ums Leben gekommen sind, stellt sich auch in Österreich die Frage nach der Sicherheit der Autobahnbrücken. Alle zwei Jahre macht die ASFINAG routinemäßige Sicherheitschecks der 2.500 Brücken, alle sechs Jahre finden eingehendere Überprüfungen statt. Neuerdings helfen auch zusätzlich Drohnen bei der Kontrolle der höheren Brückenteile.

Kein Grund zur Sorge, meint ASFINAG-Geschäftsführer Rainer Kienreich:

"Wir sind da in sehr guter Abstimmung mit Deutschland, Schweiz, aber auch mit Japan und vielen anderen Ländern. Wir gehören wirklich zu den führenden Nationen was Sicherheit anbelangt und durch dieses engmaschige Sicherheitsnetz ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass wir da etwas übersehen."

Achtung Betrug: Teure Liebe!

Salzburger verliert 100.000 Euro

22-Jähriger schlägt Polizisten

Alkoholisiert und Aggressiv

17-Jährige mit Waffe bedroht

Zum Mitkommen gezwungen

Frau stirbt in Flammen!

Bei Brand in Wohnung

Lebendig begraben!

Zwei Kinder ersticken in Kiste

18-Jähriger stirbt an Corona

Jüngstes Opfer in Oberösterreich

Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit

Schule: Sicherheitsphase endet

Noch mehr Chaos ab Montag?