Tigerbabys gerettet

Aus Wohnung in NÖ!

(09.08.2019)

Wie herzzerreißend! Gestern wurden in der Wohnung einer 34-jährigen Slowakin in Hainburg in Niederösterreich zwei Tigerbabys entdeckt!

Der Österreichische Tierschutzverein hat einen anonymen Hinweis inklusive Video bekommen, der sofortiges Handeln erforderte. Im Video zu sehen: Zwei winzig kleine Tiger in einer Badewanne - mitten in einer Plattenbauwohnung in Hainburg an der Donau. Möglicherweise sind die beiden für den Verkauf am Schwarzmarkt bestimmt gewesen. Wie krass ist das denn??

Der Tierschutzverin hat daraufhin sofort die Polizei alarmiert und die Babys, in lebensbedrohlichem Gesundheitszustand, aus der Wohnung befreit.

Die 34-Jährige hat gegenüber der Exekutive angegeben, dass sie nicht gewusst habe, dass Exoten nicht in Wohnungen gehalten werden dürfen. What?

Sofort hat man die beiden in eine Tierklinik gebracht. Die Tigerbabys werden jetzt liebevoll betreut und medizinisch versorgt.

Ulrike Weinberger, ausgebildete Zootierpflegerin, vom Österreichischen Tierschutzverein: „Tigerbabys sind auf dem Schwarzmarkt heiß begehrt und werden um zig-tausende Euro gehandelt.“

Die Tigerbabys hat man vermutlich erst vor wenigen Tagen ihrer Mutter entrissen und illegal aus der Slowakei nach Österreich geschmuggelt. „Besonders bei exotischen Tieren ist die fachmännische Versorgung in den ersten Lebenswochen von enormer Bedeutung um Gesundheit und Überleben der Tiere sicherstellen zu können“, so der Österreichische Tierschutzverein, der die Tiere gerettet und erstversorgt hat.

ABD0009 APA jpg

ABD0010 APA

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf

Fitnessstudio künftig Kirche

umgeht so Corona-Beschränkung

Corona: Verschärfte Maßnahmen

Neue Regeln für Veranstaltungen