Wieder Fucking-Schilder geklaut

Bald wird der Ort umbenannt

(28.11.2020) Für großes Aufsehen hat diese Woche „Fucking“ in Oberösterreich gesorgt. Weil man die ständigen Witze und Ortstafeldiebstähle satt hat, wird der Ort in „Fugging“ umbenannt.

Einmal geht’s aber noch: Gestern Abend sind mehrere Wegweiser abmontiert worden. Ein Diebes-Trio hat die Polizei erwischt und die Fucking-Schilder bei ihnen im Auto sichergestellt. Auf die Idee kamen auch andere. Später in der Nacht wurden auch an anderen Stellen Wegweiser mit der Aufschrift "Fucking" abmontiert und gestohlen. Die Polizei sucht noch nach den Tätern.

(APA/gs)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken