Wien bald um 8 Grad heißer

Schockierende Klimastudie

(15.07.2019) Wien wird sich in den nächsten 30 Jahren um 8 Grad erhitzen! Mit dieser dramatischen Zahl schocken jetzt Klimaforscher aus Zürich. Demnach werden 80 Prozent der 520 größten Städte der Welt bis 2050 einen extremen Klimawandel erleben. Wien werde mit einer Erwärmung von 7,6 Grad sogar einer der europäischen Klima-Hotspots, so die Studie.

Klimaexperte Adam Pawloff von Greenpeace:
"In Österreich ist es in den letzten Jahren im Schnitt um 2 Grad wärmer geworden. Und schon jetzt gibt es mehr Hitze- als Verkehrstote. Man kann sich also ausrechnen, was bei einer 8-Grad-Erwärmung passiert."

Tier- und Pflanzenwelt wären nicht mehr dieselben, so Pawloff:
"Schon jetzt wandern viele Tier- und Pflanzenarten Richtung Norden. Es gibt allerdings Grenzen, vor allem wenn diese dramatische Erwärmung so schnell passiert. Die Tiere und Pflanzen sind nicht in der Lage sich in dieser kurzen Zeit anzupassen."

Das große Problem der Städte seien die Nächte, so der Klimaexperte:
"Die Tropennächte werden immer mehr. Es kühlt in der Stadt einfach nicht mehr ab, der Mensch kann sich nicht erholen. Wir werden dann über Monate hinweg Nächte mit Temperaturen über 20 Grad erleben."

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf

Macht Covid unfruchtbar?

Länderübergreifende Untersuchung

K.O.-Tropfen bei SPD-Fest

Noch kein Verdächtiger

AKW-Chef entführt

Aufregung in Saporischschja