Wien: Bub stirbt bei Unfall

(25.09.2013) Dramatischer Unfall in Wien: Ein drei Jahre alter Bub ist im Bezirk Margareten von einem Auto erfasst und getötet worden. Der Kleine fährt mit seinem Kinder-Roller einige Meter vor seiner Mutter her. Plötzlich fährt ein 33-Jähriger mit seinem Kastenwagen aus einer beschrankten Einfahrt. Er übersieht den Buben, für ihn kommt jede Hilfe zu spät, er stirbt noch an der Unfallstelle. Der Unfalllenker wird wegen fahrlässiger Tötung angezeigt, so Adina Mircioane von der Wiener Polizei:

‚Er ist bereits einvernommen worden und steht extrem unter Schock. Bei seiner Einvernahme hat er angeben, dass er nachdem der Schranken aufgegangen ist, sein Fahrzeug in Bewegung gesetzt hat, ohne zu schauen, aus der Einfahrt herausgefahren ist und den kleinen Jungen übersehen hat.‘

GZSZ Schauspielerin geschockt

Findet eigene Kids im Darknet

Wien: "Autofreie Innenstadt"?

Ludwig sagt: Nein!

Zweiter Lockdown vor November?

Anschober dementiert

Neues bei Whatsapp

Chats werden einzigartig

"Halt den Mund, Mann!"

Chaos bei 1. TV-Duell

Wildwechsel: Vorsicht!

Tiere bei Crash tonnenschwer

Sextäter gefasst: Opfer-Suche

Bitte bei Polizei melden

Vergiftete Aas-Köder in OÖ

Mehrere tote Greifvögel