Wien: Bub stirbt bei Unfall

(25.09.2013) Dramatischer Unfall in Wien: Ein drei Jahre alter Bub ist im Bezirk Margareten von einem Auto erfasst und getötet worden. Der Kleine fährt mit seinem Kinder-Roller einige Meter vor seiner Mutter her. Plötzlich fährt ein 33-Jähriger mit seinem Kastenwagen aus einer beschrankten Einfahrt. Er übersieht den Buben, für ihn kommt jede Hilfe zu spät, er stirbt noch an der Unfallstelle. Der Unfalllenker wird wegen fahrlässiger Tötung angezeigt, so Adina Mircioane von der Wiener Polizei:

‚Er ist bereits einvernommen worden und steht extrem unter Schock. Bei seiner Einvernahme hat er angeben, dass er nachdem der Schranken aufgegangen ist, sein Fahrzeug in Bewegung gesetzt hat, ohne zu schauen, aus der Einfahrt herausgefahren ist und den kleinen Jungen übersehen hat.‘

Monster-Fledermaus schockt Netz

Fake?

Grazer Supermarkt: Schüsse

Drei Verletzte

Mit Baby im Arm überfallen

Junge Mutter daheim ausgeraubt

Zu viel Home Office: Kündigung

Job weg wegen Arbeitsstunden

Love Scam: 64.000 € futsch

Böser Liebesbetrug in OÖ

Corona-Chaos in Ferienorten

Touristen pfeifen auf Regeln

"Macht Spitäler Corona-fit!"

Ärztekammer warnt vor 2. Welle

75 Hot Dogs in 10 min

Neuer Weltrekord