Kritik an Prügelattacke

(05.04.2014) Vor dem morgigen Wiener-Derby ist die Anspannung groß! Vermummte Rapid-Hooligans haben ja am Donnerstag einen Jung-Austrianer brutal zusammengeschlagen. Der 19-jährige Valentin Grubeck hat Prellungen und Schürfwunden erlitten. Ein mutmaßlicher Täter ist bereits festgenommen worden. Der SK Rapid hat den Vorfall bereits verurteilt und Konsequenzen für die Täter angekündigt.

Für den Manager der Austria Wien, Markus Kraetschmer handelt es sich um einen furchtbaren Vorfall. Er sagt zu viola.tv: “Offensichtlich wollten die vermummten Rapid-Fans unsere Fans, die eine tolle Choreographie für Sonntag einstudiert haben, überfallen. Ich sage das jetzt unter Anführungszeichen. Ja, das ist Gedankengut, das im Fußball einfach nichts verloren hat. Und da muss jetzt, auch seitens der Polizei rigoros und schnell aufgeklärt werden und dann werden wir Maßnahmen setzen.“

Valentin Grubeck hat der Kronen Zeitung ein Interview gegeben. Was der 19-Jährige zu dem Überfall sagt, liest du HIER!

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab