Eisenstangen-Attacke geklärt

polizei blaulicht sirene 611

Die brutale Eisenstangen-Attacke in Margareten ist offenbar geklärt. Vor einer Woche hat ja ein Passant eine 25-Jährige blutüberströmt auf der Straße gefunden. Genau jener Passant ist jetzt aber als Tatverdächtiger festgenommen worden. Die Polizei hat das gestohlene Handy und die Bankomatkarte der Frau in der Wohnung des 41-Jährigen sichergestellt.

Patrick Maierhofer von der Wiener Polizei:
“Der Mann ist nach einer mehrstündigen Einvernahme schließlich geständig gewesen. Er soll die Frau zuvor schon mit dem Fahrrad verfolgt und sie auch versucht haben anzusprechen. Schließlich soll er sie aber aus Frust attackiert haben.“

Täter und Opfer sollen sich zuvor nicht gekannt haben.

Notruf: Frau kündigt Mord an

Messer-Attacke vor Polizisten

Neue Schlangenart in Tirol

Mehr als 1 Meter lang

Hotels mit Bewertung erpresst

So frech sind manche Gäste

6. April: Nicht fliegen?

Angst vor GPS-Reset

Mann tankt Auto

und vergisst es einfach!

Mann schlägt Schwangere

weil sie ein Kopftuch trägt