Eisenstangen-Attacke geklärt

polizei blaulicht sirene 611

Die brutale Eisenstangen-Attacke in Margareten ist offenbar geklärt. Vor einer Woche hat ja ein Passant eine 25-Jährige blutüberströmt auf der Straße gefunden. Genau jener Passant ist jetzt aber als Tatverdächtiger festgenommen worden. Die Polizei hat das gestohlene Handy und die Bankomatkarte der Frau in der Wohnung des 41-Jährigen sichergestellt.

Patrick Maierhofer von der Wiener Polizei:
“Der Mann ist nach einer mehrstündigen Einvernahme schließlich geständig gewesen. Er soll die Frau zuvor schon mit dem Fahrrad verfolgt und sie auch versucht haben anzusprechen. Schließlich soll er sie aber aus Frust attackiert haben.“

Täter und Opfer sollen sich zuvor nicht gekannt haben.

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache

Spinat bald auf Doping-Liste?

Popeye-Effekt nachgewiesen

Plastik in Waschmitteln

Besorgniserregender Test