Wien: Geisterfahrt gefilmt

Inder auf der A22 gestoppt

(18.01.2019) Heftig! Auf der A22 in Wien hat die Polizei einen betrunkenen Geisterfahrer aus dem Verkehr gezogen, der noch dazu seine Fahrt mit dem Handy gefilmt hat.

Der Mann aus Indien ist bei Strebersdorf plötzlich umgedreht und in die Gegenrichtung gefahren. Ein Lkw-Fahrer stellt sich dem Geisterfahrer mit seinem Truck vor dem Kaisermühlentunnel in den Weg.

Bei der Einvernahme durch die Polizei stellt sich nicht nur heraus, dass der Inder 1,69 Promille Alkohol im But hatte, sondern auch, dass er die Fahrt mitgefilmt hat. Er zeigte den Polizisten den Film. Auf dem Clip ist zu sehen, dass die Sache hochgefährlich war. Zum Glück ist aber niemand verletzt worden. Es hat auch keine Beschädigungen gegeben.

Übrigens: Führerschein besaß der 33-Jährige auch keinen. Einen Grund für die Tat konnte er aufgrund seiner Alkoholisierung nicht nennen. Er wird wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit und zahlreichen Verwaltungsübertretungen angezeigt.

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt

18-Jähriger begeht Überfall

stand unter Drogeneinfluss