Wien: Großeinsatz wegen Panzergranate

Großeinsatz wegen einer Panzergranate im Wiener Bezirk Leopoldstadt! Zwei Frauen vereinbaren in einer Online-Tauschbörse einen Handel: Bilderrahmen und Wein gegen eine Deko-Panzergranate. Die Granate eigne sich ausgezeichnet als Türstopper. Ahnungslos fährt die Frau mit dem vermeintlichen Deko-Gegenstand nach Hause. Dort wird die aber stutzig und alarmiert die Polizei. Sprecher Thomas Keiblinger:

‚Streifenbeamte haben sich ein sogenanntes SKO, ein sachkundiges Organ zur Hilfe geholt. Dieser Experte hat die Granate sofort als scharfes Kriegsrelikt erkannt und dann diesen Großeinsatz ausgelöst.‘

Das Wohnhaus wird evakuiert. Der Verkehr wird gesperrt. Für beide Frauen setzt es Anzeigen.

Raub in Graz: Fahndung!

Ein Wettcafé wurde überfallen

Schüsse in Amstetten

Zwei Männer verletzt

Sänger R. Kelly angeklagt!

wegen sexuellen Missbrauchs

Kuh tötet Touristin

So viel muss der Bauer zahlen

Das sind Hollywoods-Traumpaare

Top 3 sind echte Dauerbrenner

Sauf-Unterricht für Schüler

Teenies werden abgefüllt