Lokale cashen bei Wasser ab

(02.04.2014) Das Glas Leitungswasser erhitzt wieder die Gemüter! Immer mehr Wiener Lokale verlangen nämlich Geld für Wasser aus ihren Leitungen. Laut einer neuen Arbeiterkammer Untersuchung verrechnen 27 von 30 Lokalen oder Kaffeehäusern etwas fürs Wasser. Für einen halben Liter Leitungswasser müssen die Kunden bis zu 3,60 Euro hinlegen. Die Wirte rechtfertigen sich, dass auch Personal und die Reinigung der Gläser bezahlt werden müssen. Kein Verständnis dafür haben Konsumentenschützer.

Manuela Delapina von der Arbeiterkammer Wien:

„Wir sagen grundsätzlich darf nichts verlangt werden, weil Leitungswasser so günstig ist. Man sollte dabei bleiben, dass es nichts kostet, so wie früher. Absolut nicht einsehbar ist es, wenn man sich auch etwas zu essen bestellt, dass man dann auch für Leitungswasser zahlen muss. Das sehen wir absolut nicht ein!“

Bist du bereit, für Leitungswasser zu bezahlen bzw. wo ist deine Obergrenze? Diskutier‘ mit in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook!

Adria: Immer mehr Haie

Fische sehr küstennah

2 Tote in Wohnhaus gefunden

Noch unklar ob Verbrechen

Größtes Kokainlabor entdeckt

in den Niederlanden

Asteroid rast an Erde vorbei

mit ziemlich knappem Abstand

Corona-Impfung zugelassen

in Russland

Diebin ohrfeigte Verkäuferin

wollte Diebesgut nicht abgeben

Von Hund in den Kopf gebissen

Zehnjähriger verletzt

Auf Grillplatz Hand abgehackt

21-Jähriger schwer verletzt