Wien: Mann verprügelt Frau

Stationär ins Krankenhaus

(22.07.2021) Ein Mann hat am gestern in einer Wohnung in Wien-Ottakring seine Frau krankenhausreif geprügelt. Als die von Zeugen alarmierten Polizisten am Einsatzort eintrafen, lag die Frau mit dem Rücken am Boden und hatte Schwellungen im Gesicht. Der Verdächtige wurde festgenommen und die 50-Jährige von der Wiener Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht, hieß es in einer Aussendung der Polizei. Die Frau war zwar bei Bewusstsein, konnte aber wegen der starken Schmerzen nicht sprechen. Gegen den 60-jährigen Polen wurde auch ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.

Bist du auch betroffen? Bitte melde dich!

Frauen, die Gewalt erleben, finden kostenlos und rund um die Uhr Hilfe und Informationen bei der Frauenhelpline unter: 0800/222555, www.frauenhelpline.at; beim Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser unter www.aoef.at und der Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie: www.interventionsstelle-wien.at. Betroffene von Gewalttaten und Verbrechen können sich an die Opferschutzorganisation Weißer Ring wenden unter der Tel.: 0800/112-112, www.opfernotruf.at; droht akute Gewalt, rufen Sie sofort den Polizeinotruf unter 133 oder 112. Gehörlose und Hörbehinderte können per SMS an 0800/133 133 Hilfe rufen.

(fd/apa)

Volksabstimmung über 3G-Nachweis

Schweizer wollen Zertifikat beibehalten

Erster Omikron-Verdacht

in Tirol gemeldet

Omikron-Variante in Deutschland?

"sehr hohe Wahrscheinlichkeit"

Kurz ist Papa

Es ist ein Sohn

Neue Variante "besorgniserregend"

Einstufung der WHO

Wien: Bald 2G-Plus in Gastro?

Ausweitung möglich

"Kälte ist Schuld"

MFG Politiker auf Intensivstation

Kinder auf Schulweg angesprochen

Aufregung in Tirol