Wien: Schulen nicht vorbereitet

Miese Schutzmaterial-Qualität?

(12.05.2020) Die Wiener Pflichtschulen sind für den Schulstart am Montag nicht gut vorbereitet. Das sagen jetzt die Lehrer selbst. Die Pädagogen ärgern sich vor allem über die schlechte Qualität des gelieferten Schutz- und Hygienematerials. So müssen die Schutzmasken für Schüler erst zusammengesetzt werden. Für Bastelstunden hätte man vor dem Unterricht aber keine Zeit, so die Kritik.

Probleme gibt es auch mit den Hände-Desinfektionsmitteln, so der Wiener Pflichtschullehrergewerkschafter Thomas Krebs:
„Ich habe Rückmeldungen bekommen, dass diese Mittel einfach aus den Spendern herausrinnen. Diese Spender sind offenbar für Gel ausgerichtet und nicht für flüssige Mittel.“

Die Stadt Wien weist die Kritik an mangelhaften Corona-Maßnahmen zurück.

(mc)

Kärntner Wirt verletzt Gäste

bei Messerattacke

Touristen vergraulen Einwohner

Venedig stirbt aus

Mehr Todesfälle Ende Juli

20% über Durchschnitt

Brandstiftung mit Shisha?

200-Jahre alte Bäume zerstört

Augenlicht für immer verloren!

Nach heftiger Faust auf's Auge

Coronavirus ausgerottet?

News aus Nordkorea

10-Euro-Flüge sind passé

Ryan-Air

Rabenmutter Britney Spears?

Clips der Sängerin geleakt