Wien: Schwangere und Kind tot

(10.12.2016) In Wien hat sich, wie die „Krone“ berichtet, jetzt kurz vor Weihnachten eine schreckliche Geschichte abgespielt. Eine 25-jährige hochschwangere Frau leidet unter Atembeschwerden und wird bewusstlos. Sie wird von einem Notarztteam reanimiert, stirbt aber im Rettungsauto. Im Spital versucht man, den ungeborenen Sohn zu retten. Ebenfalls erfolglos.

Die Frau hat wegen der Atembeschwerden zuvor medizinische Hilfe gesucht. Ihr wurde aber gesagt, dass alles in Ordnung sei.

Die Frau hinterlässt einen Mann und eine kleine Tochter. Damit die Kosten für ein würdiges Begräbnis aufgebracht werden können, hat die Cousine der Frau auf Facebook eine Spendenaktion gestartet.

Scroll runter für das Posting!

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut