Massentests in 3 Bundesländern

Wien: 150.000 Tests täglich

(04.12.2020) Los geht’s mit den Corona-Massentests in Wien, Tirol und Vorarlberg! Ab heute wird in den drei Bundesländern fleißig getestet. Besonders spannend wird die Aufgabe natürlich in der Bundeshauptstadt. Dort hat man drei Test-Standorte errichtet: Und zwar in der Stadthalle, in der Marxhalle und in der Messehalle. Bis zu 150.000 Menschen können dort zusammengerechnet pro Tag getestet werden. Zunächst wird ein Antigen-Schnelltest durchgeführt. Sollte dieser positiv ausfallen, wird im Anschluss auch ein PCR-Test durchgeführt.

Ein Mega-Aufwand, man sei aber gut vorbereitet, sagt Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker:
"Wir haben alle Vorbereitungen getroffen. Ich bin mir sicher, dass es technisch und organisatorisch gut ablaufen wird."

Doch wie viele Bürgerinnen und Bürger werden sich testen lassen? Hacker:
"Wir sind in der Kapazität auf 60 Prozent der gesamten Bevölkerung ausgelegt. Ich glaube aber, dass es deutlich weniger werden. Sollte sich zumindest ein Drittel der Bevölkerung testen lassen, so wäre das schon ein sehr gutes Ergebnis."

Hacker rechnet allerdings mit nur wenig positiven Fällen:
"Ich würde mich wundern, wenn es mehr als ein Prozent positiver Fälle gibt, die dann nach der Kontrolle per PCR-Test übrig bleiben."

(mc)

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"

EMA prüft Thrombosefälle nach

Johnson & Johnson-Impfung

WHO empfiehlt keinen Wechsel

zwischen Impfstoffen

ÖVP will Strafen für

Masken-Verweigerer im Parlament