Wien: Terroranschlag geplant

Verdächtige verhaftet

(16.12.2019) Drei gebürtige Tschetschenen sollen zwischen Weihnachten und Neujahr einen terroristischen Anschlag in Wien geplant haben. Durch einen anonymen Hinweis konnten die Fahnder aber rechtzeitig zugeschlagen. Zwei Verdächtige wurden Ende vergangener Woche vom Landesgericht Wiener Neustadt in U-Haft genommen. Der dritte Beteiligte verbüßt momentan schon eine Haftstrafe in der Justizanstalt Hirtenberg.

Ermittlungen zufolge hätte der Anschlag am Stephansplatz oder am Christkindlmarkt am Rathausplatz durchgeführt werden sollen. Die Verdächtigen sollen Sympathisanten der Terror-Miliz "Islamischer Staat" (IS) sein. Behördlich bestätigt ist das aber nicht.

(ap/16.12.19)

70% werfen Lebensmittel weg

Food Waste in Österreich

1,3 Mrd Energiekostenzuschuss

Für Österreichische Unternehmen

Ukrainer müssen zahlen

Öffis ab Oktober nicht mehr gratis

Kinder immer dicker

Jeder 3. Bub übergewichtig

Baby im Koma

Gericht: Leben oder sterben?

Faktencheck-Klimabonus

Kein Geld für Frauenhäuser?

Impfung: 20-Jähriger stirbt

Todesfall nach Corona-Impfung

24 Schüler missbraucht

Lehrer schon 2013 beschuldigt