Wien: Terroranschlag geplant

Verdächtige verhaftet

(16.12.2019) Drei gebürtige Tschetschenen sollen zwischen Weihnachten und Neujahr einen terroristischen Anschlag in Wien geplant haben. Durch einen anonymen Hinweis konnten die Fahnder aber rechtzeitig zugeschlagen. Zwei Verdächtige wurden Ende vergangener Woche vom Landesgericht Wiener Neustadt in U-Haft genommen. Der dritte Beteiligte verbüßt momentan schon eine Haftstrafe in der Justizanstalt Hirtenberg.

Ermittlungen zufolge hätte der Anschlag am Stephansplatz oder am Christkindlmarkt am Rathausplatz durchgeführt werden sollen. Die Verdächtigen sollen Sympathisanten der Terror-Miliz "Islamischer Staat" (IS) sein. Behördlich bestätigt ist das aber nicht.

(ap/16.12.19)

AstraZeneca: Erste Lieferung

ab 7. Februar

Jahrelang beim Sex beobachtet

Durch Überwachungskameras

Förderpaket für Schulen kommt

200-Millionen-Euro

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR