61-jähriger Pole ist gefasst

Gasexplosion knapp verhindert

(17.07.2020) Der 61-jährige Pole ist gefasst! Nach der geplanten und in letzter Sekunde verhinderten Gasexplosion in einem Mehrparteienhaus in der Degengasse im Wiener Bezirk Ottakring konnte die Polizei den Tatverdächtigen auf offener Straße festnehmen.

Wie du es ja vielleicht im kronehit newsbeat gehört hast, soll der Mann eine Gaszuleitung in seiner Wohnung absichtlich beschädigt haben, um eine Explosion bei einer späteren Wohnungsöffnung im Zuge der Delogierung herbeizuführen. Nur die Wahl des Geräts - es wurde eine funkenfreie Methode für die Türöffnung gewählt – hat eine verheerende Explosion verhindern können. Die Anwesenden hatten nämlich Gasgeruch wahrgenommen.

Gegen 09:00 Uhr konnten die Beamten den 61-Jährigen im 16.Bezirk auf der Thaliastraße widerstandslos festzunehmen. Der Pole wird gerade einvernommen.

(mt)

Missglückte Hunderettung

Ehepaar stirbt

Tot im Park

Aktivist ist gefunden

Familienvater verstorben

Wollte mit Impfung warten

Weltrekord bei Olympia

Gold für Norwegen

Einbruch bei McDonald's

Wegen Pommes

Höchststand an Drogentoten

England schockiert

Nächste Corona-Aktion

Impfen in Bussen

Ausgangssperre für Ungeimpfte

Stadt setzt scharfe Maßnahmen