Wiener Bestattung verliert Leiche

(05.09.2017) Das Netz spricht über ein Missgeschick, das heute der Wiener Bestattung passiert ist. Ein Leichenwagen ist in der Rosenhügelstraße im Bezirk Hietzing unterwegs, als sich plötzlich die Türverriegelung öffnet. Der Sarg rutscht auf die Straße.

Florian Keusch von der Wiener Bestattung zu KRONEHIT: “Der Sarg ist zerbrochen. Dem Verstorbenen ist nichts passiert. Der Kollege hat den Toten in einen Sanitätssarg umgebettet. Die Reste des Holzsargs wurden dann entfernt. Das ist alles innerhalb von zehn Minuten passiert.“

Die Wiener Bestattung betont, dass man jährlich 30.000 Fahrten durchführt und so etwas noch nie zuvor passiert ist.

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion

Trotz geplatzter Fruchtblase

Krankenhaus weist Schwangere ab

Schwarzenegger geimpft

Corona-Impfung verabreicht

Besoffener Raser in Tirol

Bleifuß von Polizei gestoppt