Wiener Bursche wegen Selfie gewürgt

(26.09.2017) Krasser Fall an einer Schule im Wiener Bezirk Döbling: Wegen eines Selfies geht ein 18-Jähriger auf einen 15-Jährigen los.

Der Ältere der beiden findet zuvor auf dem Handy seiner Freundin ein Selfie, wo sie mit mehreren Mitschülern drauf ist, unter anderem mit dem 15-Jährigen. Der junge Mann wird rasend eifersüchtig, also fährt er zur Schule, um ihn zur Rede zu stellen.

Harald Sörös von der Wiener Polizei: “Der 18-Jährige dürfte den 15-Jährigen im Bereich des Gangs der Schule gewürgt und am Hals verletzt haben. Dann hat er ihn auch noch mit dem Umbringen bedroht.“

Der 18-Jährige wird festgenommen und da stellt sich heraus, dass er auch wegen Einbruchsdiebstahls gesucht wurde.

Instagram für Kids

Steht vor dem aus

Buben sexuell belästigt

Beim Derby gegen Oberwart

Klowasser für Arbeitgeber

Dienstmädchen verurteilt

216 € Parkpickerl-Strafe

Mahnung kam nie an

Gefängnis-Twitterer wieder frei

Wien Josefstadt

Huskys reißen Schafe & Hühner

Besitzer: "Erschießt die Hunde!"

Drei 14-Jährige in Haft

Raubüberfälle auf Passanten

R. Kelly schuldig gesprochen

Missbrauchsvorwürfe bestätigt