Wiener findet Nadel im Spinat

(02.04.2014) Eine Stecknadel im Tiefkühl-Spinat sorgt heute für Aufregung! Der Wiener Peter Christian Wiesenthal findet sie in einer Packung Bio-Spinat. Er kocht sich den Spinat und beißt dann im Mund auf die Nadel. Dass sie ihm selbst ins Essen gefallen ist, kann sich der Lehrer im KRONEHIT-Interview nicht vorstellen.

Wiesenthal sagt:
„Das ist 100-prozentig auszuschließen. Weil ich nicht nähe. Und auch immer meine Sachen außer Haus gebe, selbst wenn ich nur einen Knopf annähen lasse. Deshalb habe ich keine Nadeln im Haus, das ist völlig auszuschließen. Und außerdem war es ein leerer Topf, wo ich das hineingegeben habe. Nein, das ist völlig auszuschließen, unmöglich.“

Die Herstellerfirma REWE will den Vorfall prüfen – schließt aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus, dass es einen Fehler in der Produktion gegeben haben könnte.

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post