Wiener Freibad öffnet "mitten im Winter"

(21.04.2017) Wer hat bei diesem Wetter denn schon Lust auf eine Abkühlung!? Hohn und Spott erntet das Schönbrunnerbad, das als erstes Wiener Freibad morgen seine Pforten öffnet. Seit sechs Wochen laufen die Vorbereitungen, seit zwei Wochen ist schon Wasser im Becken. Es wurde auch schon geheizt, doch bei den derzeitigen Temperaturunterschieden machen die Wärmepumpen schlapp.

Hält die Kälte also bis morgen an, wird das Wasser bei der Eröffnung nicht mehr als 15 Grad haben. Aber wer geht bei diesen Temperaturen überhaupt schwimmen?

Josef Ebenbichler vom Schönbrunnerbad:
"Neoprenschwimmer! Menschen, die einen Neoprenanzug haben und Hobby-Triathleten kommen am Samstag sicher vorbei. Die werden eventuell ihren Anzug testen. Wahrscheinlich erwarten wir aber eher Leute, die Saisonkarten kaufen werden und das Fitnesscenter oder den Wellnessbereich testen wollen."

Todesfälle Mitte November hoch

wie seit 42 Jahren nicht mehr

Wort des Jahres 2020

Es ist der "Babyelefant"

Teenie-Bande terrorisiert Wirt

Auch Lokalgäste verprügelt

Handelsöffnung: Kein Bummeln!

Ware holen und ab zur Kassa

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt