Wiener hetzt Hund auf Polizisten

Pitbull1 Kampfhund

Krasser Fall in Wien: Ein Autofahrer hetzt seinen Pitbull auf Polizisten.

Die Beamten halten den 23-Jährigen wegen mehrerer Verkehrsdelikte an. Zuerst legt er falsche Ausweise vor. Um die Identität zu klären, fahren die Polizisten mit ihm zu seiner Wohnadresse. Dort holt er einen Pitbull-Terrier aus einem Nebenraum und versucht, ihn auf die Beamten zu hetzen.

Patrick Maierhofer von der Wiener Polizei: "Die Beamten haben schnell reagiert und sind sofort aus der Wohnung gegangen. Sie haben die Tür von außen zugemacht. Dann haben sie Unterstützung angefordert und den Mann festnehmen können."

Verletzt wurde niemand. Für den Mann hagelt es nun zahlreiche Anzeigen.

"GlobeArt Award 2019" vergeben

Kapitänin Rackete wurde prämiert

Bub (3) gerät in Maschine

Arm muss amputiert werden

Brexit-Entscheidung vertagt

Austrittsdatum wieder offen

Horror-Keime in Hundefutter

Antibiotika völlig wirkungslos

Auf Dating-Portalen abgezockt

Frau fällt auf 2 Gauner rein

Messerattacke von Wullowitz

Auch zweites Opfer gestorben

Handy = Beziehungskiller

Probleme im Schlafzimmer

Wohnen wie Barbie?

Airbnb macht das möglich