Wiener hetzt Hund auf Polizisten

Pitbull1 Kampfhund

Krasser Fall in Wien: Ein Autofahrer hetzt seinen Pitbull auf Polizisten.

Die Beamten halten den 23-Jährigen wegen mehrerer Verkehrsdelikte an. Zuerst legt er falsche Ausweise vor. Um die Identität zu klären, fahren die Polizisten mit ihm zu seiner Wohnadresse. Dort holt er einen Pitbull-Terrier aus einem Nebenraum und versucht, ihn auf die Beamten zu hetzen.

Patrick Maierhofer von der Wiener Polizei: "Die Beamten haben schnell reagiert und sind sofort aus der Wohnung gegangen. Sie haben die Tür von außen zugemacht. Dann haben sie Unterstützung angefordert und den Mann festnehmen können."

Verletzt wurde niemand. Für den Mann hagelt es nun zahlreiche Anzeigen.

Fake-Ware in Wien gestoppt

Im Wert von 1 Mio. Euro

Herzinfarkt während Flug

Lauda Motion weiter unter Aufsicht

Achtung: Verwechslungsgefahr!

Kojote für Hund gehalten

Zwölf Pythons im Kofferraum

Illegaler Züchter im Burgenland

Glühwein-Waschbär erschossen

Stadtjäger statt Tierheim

Eisbärenbaby 1 Monat alt

Neue Bilder aus Schönbrunn

2.000 Koalas verbrannt

Buschbrände in Australien

Mordalarm in Niederösterreich

Frauenleiche in Wohnung